Was meine Teilnehmer*innen sagen

Vor unserer Zusammenarbeit war ich neugierig auf Dein NLP Seminar und
wie Du dieses umfangreiche Wissen vermitteln würdest. Davon wollte ich abhängig machen, ob ich noch vertiefende Ausbildungen bei Dir machen würde. Innerhalb des ersten Tages hast Du mich mit Deiner offenen, inspirierenden Art überzeugt.
Du bist eine großartige Lehrerin, die sich nicht davor scheut, auch eigene
Themen als Beispiele mit anzuführen. Durch Dein ehrliches Entgegenkommen hast Du eine besonders vertrauensvolle Basis geschaffen, in der wir uns öffnen
konnten und an eigenen Themen arbeiten. Du hast viele Gedankenprozesse in mir angestoßen, so dass sich der Blickwinkel bei manch altem Thema grundlegend verändert hat und ich gestärkter neuen Herausforderungen entgegen blicke.
Darüber hinaus konnte ich das bei Dir erlernte Wissen bereits bei anderen
anwenden und diese in Krisensituationen unterstützen. Herzlichen Dank.
Saskia Osterhold, 
Head of Sync Division – ‎Schott Music GmbH & Co. KG

Nun habe ich drei Mal den Basiskurs, verschiedene Coachings im beruflichen Kontext, den Practitioner und den Master hinter mir (und zum Glück den Coach noch vor mir) aber ich bin mir sicher, ich werde mit dem Lernen mein Leben lang nicht fertig. Ich empfinde die Begegnungen, die ich durch NLP hatte als so wertvoll: bei allen NLP-Seminaren habe ich tolle, spannende, offene und herzliche Menschen kennengelernt. Man hört Geschichten die den eigenen ähneln oder man lernt ganz neue kennen. Und vor allem bin ich mir selbst begegnet! Und das, immer wieder aufs Neue: durch mein Studium hinweg, meine Auslandsaufenthalte, meine Reisen, meine Beziehung, meinen Berufseinstig, die höhen und Tiefen im beruflichen Kontext, meine Schwangerschaften und Geburten und nun in der Beziehung zu meinen Kindern – und NLP war meine Wegbegleiterin. NLP hat mir geholfen, meine Vergangenheit zu erforschen, sie ist an meiner Seite in der Gegenwart und sie plant mit mir meine Zukunft.  Ich wünsche allen Menschen einen Zugang zu sich selbst und den Mut,sich durch diese Kommunikationstechniken sich seinem inneren Schlachtfeld zu stellen.

Laura Gleichmann,  Regionales Kulturprogramm beim   3. Ökumenischen Kirchentag 2021